fbpx

Pfifferlingfrittata nicht nur gut, sondern auch gesund!

Der Pfifferling ist ein bekannter Speisepilz. Er gehört zu den Mykorrhizapilzen. Als Mykorrhiza bezeichnet man Pilze die sich über ihre Pilzfäden mit den Feinwurzeln der Bäume verbinden und so Substanzen und Informationen austauschen. Der Pfifferling ist ein kalorienarmer Pilz, ca. 15 Kalorien auf 100g. Er enthält Substanzen die für unseren Organismus wichtig sind. So enthält der Pfifferling verschiedene Vitamine wie B, C und D. Zudem auch das Carotin das dem Pfifferling die gelbe Farbe gibt. Das Carotin ist die Vorstufe des Vitamin A. Das Vitamin A ist ein gutes Vitamin für das Auge. Der Pfifferling ist somit ein guter Pilz für das Auge und die Lunge. Er hat neben diesen Substanzen auch noch Magnesium, Eisen und sehr viel Kalium. Menschen mit Nieren- und Gichtproblemen sollten aufgrund der Purine in Pfifferlingen auf deren kulinarischen Genuss verzichten.

Zutaten

  • 70 Gramm frische Pfifferlinge
  • 2-3 Eier
  • ½ Zwiebel
  • Parmesan
  • Petersilie, Muskat, Salz, Pfeffer nach Belieben

Zubereitung

Zwiebel mit etwas Butter und Olivenöl glasig anrösten, Pilze dazugeben. Eier verrühren und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie würzen. Die Eiermischung in die Pfanne über die Pilze gießen und abgedeckt auf kleiner bis mittlerer Hitze fertig braten. Am Schluss frischen Parmesan darüber reiben und schmelzen lassen.

Haltbarkeit

Sollte frisch zubreitet gegessen werden.

Anwendung

Zur Stärkung des Immunsystems.

Mehr erfahren

Kontakt aufnehmen

Nur für Paljari-Partner

Die App für Paljari-Partner

Hinweis zu Cookies
Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit der Website zu garantieren und die Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz.

Hinweis schließen