Doris Jäger ist Naturheiltherapeutin in Wolfurt, Vorarlberg, und gibt Tipps aus Ihrem Praxisalltag.

Das Immunsystem ist schuld

Das Immunsystem ist - vereinfacht ausgedrückt - das Abwehrkräftesystem eines Organismus, mit denen er in ihn eingedrungene Krankheitserreger bekämpft.

  • Wie stark ist mein Immunsystem?

    Das Blut gibt klare Informationen über den Gesamtzustand. Mittels einer Vitalblutanalyse kann festgestellt werden, wie es um das eigene Immunsystem bestellt ist. Sollten Sie an einer häufigen Erkältungsneigung leiden oder an Müdigkeit/Abgeschlagenheit in Kombination mit einer übermäßigen Zuckerlust könnte ein schwaches Immunsystem daran schuld sein.

  • Immunstärkung: Schröpfen ist „IN“

    Eine Möglichkeit das Immunsystem zu stärken ist das Schröpfen. Ziel dieser basistherapeutischen Behandlungsmethode ist es, eliminationspflichtige Stoffwechselprodukte vermehrt zur Ausscheidung zu bringen. Dadurch wird der Organismus entlastet und der Stoffwechsel kann wieder optimal funktionieren. Das Immunsystem wird gestärkt. Beim trockenen Schröpfen wird ein Schröpfglas auf unversehrte Hautstellen gesetzt und dort ein Unterdruck erzeugt, um Schadstoffe über die Haut ab- bzw. auszuleiten.

  • Immunsystem und Darm

    Das Immunsystem ist auf eine gesunde Darmflora angewiesen. Kein Wunder, denn rund 80 Prozent der Immunzellen befinden sich im Darm. Die vielen Mikroorganismen entlang der Darmschleimhaut erfüllen viele spezifische Aufgaben. Ohne die Unterstützung dieser Mikroorganismen kann das Immunsystem den Schutz des Körpers nicht gewährleisten. Medikamente (vor allem Antibiotika) und Zucker sind Gift für die Darmflora. Eine darmfreundliche Ernährung muss daher im Mittelpunkt stehen. Lebensmittel sollten stets frisch, vollwertig sein und nach Möglichkeit aus biologischem Anbau stammen. Wenn Sie unter starken Darmproblemen leiden, ziehen Sie eine basische Ernährung in Betracht. Reduzieren Sie zudem den Fleischkonsum und verzichten Sie nach Möglichkeit gänzlich auf Schweinefleisch und Wurstwaren. Reduzieren Sie den Zuckerkonsum und verzichten Sie auf Fertigprodukte und Fast Food.

  • Immunbooster „Zitrone“

    Die gelbe Frucht macht ihren Körper basisch und damit unattraktiv für Bakterien und Viren. Trinken Sie täglich den Saft der Zitrone! Nehmen Sie dazu den Saft einer ganzen Frucht und geben Sie ihn in ein Glas Wasser. Natürlich können Sie den Saft auch in einen Tee geben. Achten Sie aber darauf, dass dieser keinesfalls zu heiß ist. Hitze kann viele der wertvollen Inhaltsstoffe zerstören. Der Zitronensaft beinhaltet wertvolle Vitamine und Enzyme und ist gerade jetzt im Somme ein wunderbarer Immunbooster.

Nur für Paljari-Partner

Die App für Paljari-Partner

Hinweis zu Cookies
Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit der Website zu garantieren und die Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz.

Hinweis schließen