Lichtbringer Johanniskraut

Der Name Johanniskraut leitet sich von einer Beziehung zu Johannes dem Täufer ab, weil die Pflanze etwa ab der Zeit des Johannistages, dem 24. Juni, bis in den August blüht. Das echte, heilkräftige Johanniskraut bevorzugt trockene, sonnige und karge Standorte an Wegrändern, Böschungen oder felsigen Hängen. Es wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral. Die Wirkung von Johanniskraut – ob als Tee, homöopathisch oder in konzentrierter Form angewendet – ist seit Langem bekannt. Auch bei depressiven Verstimmungen wird Johanniskraut als Stimmungsaufheller und Lichtbringer erfolgreich angewendet. Massagen mit dem Johanniskrautöl haben bei körperlichen Leiden entspannende und schmerzlindernde Wirkung, zusätzlich sorgt das Rotöl für sanfte Wärme und ist buchstäblich auch Balsam für die Seele. Vorsicht ist hinsichtlich einiger Wechselwirkungen geboten, denn Johanniskraut kann andere Medikamente, die parallel angewendet werden, ungünstig beeinflussen.

Einsatzgebiete von Johanniskraut:

  • gegen depressive Verstimmungen
  • gegen Magenbeschwerden wie Durchfälle und Blähungen
  • gegen Krämpfe, etwa bei der Menstruation
  • generell in der Frauenheilkunde
  • bei Entwicklungsstörungen von Kindern und Jugendlichen
  • bei Hauterkrankungen und zur Pflege der Haut
  • bei Blasenentzündungen
  • bei offenen Wunden oder Verbrennungen: Verletzungen heilen schneller und ohne Narbenbildung. Hebammen setzten früher gern Johanniskrautöl ein, wenn bei einer Geburt ein Dammriss auftrat. Verbrennungen selbst dritten Grads heilten um ein Vielfaches schneller als unter Anwendung anderer Arzneien.
  • bei Hexenschuss, Zerrungen, Verrenkungen (Rotöl zur Einreibung)
  • adstringierend und blutstillend

Sammeltipps:

Üblicherweise werden Zweigspitzen, Blüten und Knospen in der Hauptblütezeit (zwischen Ende Juni und August) frisch verarbeitet. Man kann sie aber auch an einem geeigneten Ort trocknen. Für Öl sollten Blüten und Blätter bei trockenem Wetter gesammelt und an der Sonne getrocknet werden. Andernfalls könnten sie im Öl verschimmeln.

Nur für Paljari-Partner

Die App für Paljari-Partner

Hinweis zu Cookies
Wir verwenden Cookies, um die Funktionsfähigkeit der Website zu garantieren und die Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz.

Hinweis schließen